Schüler feiern Abschied vom Berufskolleg

Zuvor wird aber noch bei bester Stimmung auf dem Schulhof gefeiert. Vor allem die Gesangseinlagen sorgen für großen Jubel. Ehrung der Besten.

Mit dem Ende des Schuljahres geht für viele Schüler am Eschweiler Berufskolleg auch die Schulzeit vorbei. Für viele beginnt jetzt der „Ernst des Lebens“ im Beruf – aber zuvor wurde noch auf dem Schulhof der große Abschied gefeiert.

Abschied
Moderator Tobias Marx verlas die notenbesten Schüler, die auf der Bühne geehrt wurden. Foto: Christian Ebener

Motivierende Worte

Nach einer Rede des stellvertretenden Schulleiters Christoph Happe, der seine Schützlinge nicht ohne warme, aber auch motivierende Worte lassen wollte, führten die Schüler Tobias Marx und Gina Mobertz durch das Programm.

Die SV-Lehrer Lena Bielefeld, Jan Deurer und René Henseler hatten sich viel Mühe gegeben, um für gute Stimmung zu sorgen. Mit Erfolg. Nach einem Gesangsauftritt von Schülerin Larissa Kim, die gemeinsam mit Lehrer Sascha Pütz auftrat, folgte die traditionelle Ehrung der Klassenbesten, die mit ihren Noten beste Chancen auf einen erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben haben.

Konfettikanonen

Auch der Lehrerchor unter Leitung von Daniela Pütz feierte einen umjubelten Auftritt. Zu Mark Forsters „Chören“ gab es Konfettikanonen und jede Menge Applaus von den Schülerseite. Ein besonderes Highlight gab es beim anschließenden Schüler-Lehrer-Tanz, bei dem beide Seiten des Klassenraums zu „Love is in the air“ und einem klassischen Walzer tanzten.

Orientalische Klänge

Für orientalische Klänge sorgte dann Ayden Barem, der mit seinem Gesang für munteres Tanzen seiner Mitschüler – aber auch einigen Eltern – in der ersten Reihe sorgte. Zum DJ-Programm am Abend wurde dann bei munteren Gesprächen an der Getränkebude oder auch abseits des Schulhofes in alten Zeiten geschwelgt und sicherlich die ein oder andere Träne verdrückt, ehe es für die Schüler mit ihrem Abschluss in der Hand und neuen Zielen im Kopf nach Hause ging.

Quelle: Eschweiler Zeitung vom 07. Juli 2017